14
Juni
Fr
19:30 - 20:40 | Studiobühne der Oper Graz | Koproduktion im Rahmen des Projekts „Ceci n’est pas un HYPE!“ von copy & waste mit dem Schauspiel Leipzig, Deutschland

Little Shop of Flowers

Copy & Waste
17,50 Euro / 9 Euro (erm.)
"Was machen wir, wenn Natur in ihrer komplexen Biodiversität für unseren Organismus im Lebensraum Stadt nicht ausreichend verfügbar ist? Wenn unsere körpereigenen nature parts nicht ausreichend aktiviert werden und durch mangelnden Zugang zur Natur verkümmern?“ In Little Shop of Flowers lädt das Unternehmen „Green Mind Exposure“ dazu ein, sein besonderes Dienstleistungsangebot für die Städter*innen des 21. Jahrhunderts wahrzunehmen: NATURE TO GO! Der Algorithmus des Systems, in das der Besucher hier eingeloggt werden, berechnet eine individuelle Behandlungsmethode, kollektiv erfahrbar & effektiver als jeder Waldspaziergang. Ein multimedialer Ritt durch die Themenwelten von Kunst- und Naturphilosophie, die Erfahrung von Künstlichkeit und die Erfindung der Natur.
 
copy & waste entwirft seit 2007 intermediale Theaterabende und Performances, in denen es vornehmlich um die Veränderung der Städte im 21. Jahrhundert geht – und um die immer diffusere Grenze zwischen Fakten und Fiktion. Das Team besteht in wechselnden Konstellationen aus Expert*innen für Schauspiel, Videokunst, Musik, Regie, Szenograf, Dramaturgie, Text und Wissenschaft. 2018 wurden sie mit dem George Tabori Preis ausgezeichnet.


Regie Steffen Klewar
Ausstattung Silke Bauer
Video Roman Hagenbrock
Musik Laura Landergott, Kriton Klingler-Ioannides
Dramaturgie Katja Herlemann