11
Juni
Fr
14:00 - 16:00 | 2 Festivalzentrum Heimatsaal | Kooperation Theater im Bahnhof und Schauspielhaus Graz

REDEN ÜBER MORGEN

Ein gutes Gespräch bei kühlem Bier im heißen Sommer
Eintritt frei
Wir wollen ein Gespräch führen, in dem niemand wissen muss, wie die Welt gerettet werden kann. Nachdem wir pandemiebedingt über ein Jahr im Wartehäuschen gesessen sind, wagen wir einen Blick in die Zukunft und begeben uns in Aufbruchsstimmung, phantasieren Utopien, ohne Rechtfertigungszwang. Wir wollen den Interviewpartner*innen in die Karten schauen: Wie arbeiten sie, hat sich ihre Arbeitsweise im vergangenen Jahr verändert, wie stellen sie sich die Zukunft vor, was wünschen sie sich, wie wird ihr Leben in 20 Jahren ausschauen, wie ihr Theater? Welche Themen werden bleiben, welche werden hoffentlich überwunden sein? Dafür nehmen wir uns Zeit und reden und fragen, und sind nicht ergebnisorientiert. Aber danach vielleicht so inspiriert, dass alle noch bessere Kunst machen.
In deutscher Sprache
 
Moderation Pia Hierzegger
Mit Simone Dede Ayivi, Nava Ebrahimi, Lydia Haider
 
Im Rahmen von Graz Kulturjahr 2020.